Diese Seite drucken L-Thyroxin und Präparate-Hopping


Präparate Hopping spart kein GeldPräparate-Hopping spart netto kein Geld. (Artikel lesen)

Levothyroxin zur Substitution bei Hypothyreose und zur Strumatherapie zeichnet sich durch eine enge therapeutische Breite aus. Gleichzeitig kann die Bioverfügbarkeit in Präparaten verschiedener Hersteller unterschiedlich sein, was die Effektivität einer Therapie durchaus beeinträchtigen kann.

Es wird daher empfohlen, bei einem Präparatewechsel, aus welchen Gründen auch immer, das Serum-TSH nach 4-6 Wochen zu kontrollieren. Dadurch wird die Jahresersparnis von teilweise unter 2 Euro (bei z.B. Levothyroxin 100) aber für die Kostenträger schnell zunichte gemacht. Auch deshalb sollte durch ein „aut-idem“-Kreuz ein Austausch eines bisher optimal eingestellten Präparates durch die Apotheke ausgeschlossen werden.